Bei einer Blasenentzündung, auch unter dem Begriff „Zystitis“ bekannt, handelt es sich um eine Entzündung der Schleimhäute, Harnblase und / oder Harnröhre. Ihre Symptome sind häufiger Harndrang und Schmerzen beim Wasserlassen, in einigen Fällen auch trüber oder blutiger Urin.
Im Englischen spricht man auch von so genannten Urinary Tract Infections (UTI), also Harnwegsinfektionen. Solche stellen jedes Jahr bei Millionen Menschen ein gesundheitliches Problem dar. Frauen sind dabei 50-mal häufiger betroffen als Männer.
Normalerweise ist eine Blasenentzündung nicht gefährlich, und mit einer Gabe von Antibiotika innerhalb weniger Tage ausgestanden. In seltenen Fällen kann die Krankheit jedoch verschleppt werden und sich z. B. zu einer Nierenbeckenentzündung bis hin zur Blutvergiftung ausweiten, weshalb sich der frühe Gang zum Arzt empfiehlt.