Grundsätzlich funktioniert eine Impfung gegen Harnwegsinfektionen wie andere Impfungen auch: Durch die wiederholte Einnahme von abgetöteten Erregern soll der Körper gegen die Keime immunisiert werden. Jedoch ist die Wirkung der Impfung gegen Harnwegsinfektionen wissenschaftlich noch nicht ausreichend belegt, einige Patienten werden dennoch wieder krank.
Es gibt mehrere Möglichkeiten zur Impfung, per Tablette oder per Spritze. Die Spritze wird für 3 Wochen alle 7 Tage verabreicht, und muss jährlich erneuert werden. Die Tabletten werden 3 Monate lang täglich eingenommen, darauf folgen 3 Monate Pause, danach wieder eine einmonatige Behandlung. Im Gegensatz zur Spritze werden die Kosten der Pille von den Krankenkassen übernommen.